Volleyballfieber an der Krausestraße am 30.01.2018

Das Mixed Turnier im Volleyball der IVKs und der VS war an Spannung nicht zu überbieten. In den Gruppenspielen qualifizierten sich die Teams über die Halbfinals für die Finalspiele.

In den packenden Partien hatten jeweils die IVKs die Oberhand über die VS. Im kleinen Finale sicherte sich die MSA 2b den 3.Platz vor der VS 1.

Das Finale war ebenfalls hart umkämpft und endete äußerst knapp in der Verlängerung zu Gunsten der MSA 2a. Den 2. Platz erreichte die VS 2.

Die Schülerinnen und Schüler sowieso die anwesenden Lehrerinnen und Lehrer freuten sich über eine gelungene Veranstaltung mit großem Sport.

Hermann Preuß

Proben für das Musical „nICHts“

Unsere Schülerinnen und Schüler bereiten sich momentan fleißig auf die Vorstellungen unseres diesjährigen Musicals „nICHts“ vor.
Dabei werden sie tatkräftig unterstützt von Lehrerinnen und Lehrern unserer Schule und unseres Kooperationspartners Musixx.

Schon jetzt freuen wir uns alle auf die Vorstellungen!

Das wird bestimmt wieder super!

PS: Interssierte Personen können sich gerne an ole.sproesser(at)barmbek.hamburg.de wenden, um sich Plätze für die Vorstellungen zu reservieren!

Dr. Gregor Gysi besucht die Stadtteilschule Barmbek 

Am 24.01.2018 hatten wir mal wieder hohen politischen Besuch. 

Dr. Gregor Gysi besuchte uns, um mit uns aktuelle Themen der Internationalen Sicherheitspolitik, Wirtschaftspolitik und Innenpolitik zu debattieren und von seinen Erfahrungen aus der Zeit der DDR zu berichten.

Die Veranstaltung wurde von Schülerinnen und Schülern der PGW- und Geschichtsprofile organisiert und geleitet. Maßgeblich unterstützt wurden die Schülerinnen und Schüler von Ihren Tutoren Frau Teske und Herr Deyda.

Wir danken allen Beteiligten und Organisator(inn)en für diese gelungene Veranstaltung!

Info-Abend der Oberstufe

23.01.2018, 19-21h:

Der Informationsabend an unserem Oberstufenstandort Emil-Krause war ein voller Erfolg.

Die Profile haben sich vorgestellt, Schülerinnen und Schüler haben unsere Gäste umher geführt und ein paar Lehrerinnen und Lehrer haben Einblicke in den Unterricht gegeben.

Vielen Dank an alle organisierenden uns beteiligten Personen!

Silber im Volleyball für die STS Barmbek

Silber im Volleyball für die STS Barmbek

 
Bei den Volleyball-Bezirksmeisterschaften  Hamburg-Nord pritschten und baggerten vier Zweierteams der Stadtteilschule Barmbek mit Teams anderer Schulen um die Wette.

Die Schülerinnen und Schüler aus den zwei internationalen MSA-Klassen bewiesen ihr Können mit erstklassigen Aktionen und spannenden Partien in einer Turnhalle in Barmbek-Nord.

Im Endspiel der Jungen Kl. 10 scheiterten Qasim und Mehdi knapp mit 13:15 am Sieger.

Beide freuten sich dennoch sehr über die gewonnene Silbermedaille. Herzlichen Glückwunsch!!

Und wir freuen uns jetzt schon auf das Mixed-Turnier Ende Februar 2018!

„Störungsmelder“mit Wana Limar on Tour in der Stadtteilschule Barmbek

„Wir müssen reden. Über Nazis.“ lautet das Motto der „Störungsmelder on Tour“.

Am 07.11.2017 erhielt die Klasse 10B Besuch von Goska Soluch und Wana Limar, die mit der Klasse einen Workshop zu den Themen Rechtspopulismus und Alltagsrassismus durchgeführt haben . Dabei ging es unter anderem um die Unterschiede zwischen Klischees, Vorurteilen und Diskriminierung.

Es waren lebendige zweieinhalb Stunden, in denen die Schülerinnen und Schüler sich immer wieder positionieren und ihre Meinung äußern sollten, um so zum Nachdenken angeregt zu werden. Wieso ist das meine Meinung? Welche Folgen hat das? Woher erhalte ich meine Informationen?

Wana ist MTV-Moderatorin und Beauty-Bloggerin und engagiert sich bei dem Verein „Gesicht zeigen! Für ein weltoffenes Deutschland“.

Alle Beteiligten werteten diese Veranstaltung als sehr gelungen. Wir freuen uns auf weitere Kooperationen.

Und das sagten unsere Schülerinnen und Schüler über den Workshop:

„Es war ein tolles Projekt, sehr interessant. Ich empfehle es weiter!“

„Ich fand das Projekt aufregend, da ich mitbekommen konnte, wie meine anderen Klassenkameraden über das Thema denken. Außerdem war es aufregend zu sehen, wie Menschen, die sich in dem Thema sehr gut auskennen, über das Thema reden.“

„Mir hat das Projekt gut gefallen, weil ich es das Thema interessant finde.“

„Der Tag gefiel mir sehr gut. Die Unterschiede zwischen Klischees, Vorurteilen und Diskriminierung wurden sehr klar. Wir hatten sehr viel Spaß miteinander.“

Vielen Dank an Wana und Goska Soluch vom Verein „Gesicht zeigen! Für ein weltoffenes Deutschland“.

Für eine Weiterleitung zum Verein bitte hier klicken.

(Verantwortliche Lehrerin: Frau Sonja Köster)

Studienkompass – Erneut Schüler der Stadtteilschule Barmbek aufgenommen

Studienkompass – Erneut Schüler der Stadtteilschule Barmbek aufgenommen

Sichtlich stolz zeigen die Stipendiaten Anton A.(links), Michael N.(mitte) und Jannes I.(rechts) ihre Uhrkunden nach der Preisverleihung.

Am 04.10.2017 war es wieder so weit, die Studienstiftung der deutschen Wirtschaft hat zwanzig Schülerinnen und Schüler aus Hamburg und Umgebung in ihr renommiertes Stipendium Studienkompass aufgenommen. Aus der Stadtteilschule Barmbek haben es gleich drei Kandidaten geschafft, die Aufnahmeprüfung und die Kriterien der Stiftung zu erfüllen.

Die Schüler werden nun zukünftig drei Jahre bei ihrer Berufswahl begleitet. Sie nehmen an professionell organisierten Workshops teil und werden auch zu Beginn ihres Studiums noch von Mentoren beraten und begleitet.

Die gesamte Stadtteilschule Barmbek gratuliert daher ganz herzlich den Stipendiaten. Dieser Erfolg zeigt, dass auch an unserer Stadtteilschule Schülerinnen und Schüler lernen, die leistungswillig und begabt sind.

Verantwortlicher Lehrer: Wolfram Schmidt

„Seiteneinsteiger“ – Autorinnen in der Stadtteilschule Barmbek


Die MSA 2a von Frau Acacio und Schüler der IVK 7/8 vom Standort Am Stadtpark hatten am Mittwoch eine Lesung mit der Autorin Frau Irene Margil. Sie stellte ihr Buch „Der Verdacht“ vor. Eine Geschichte aus drei Perspektiven erzählt. Pro Erzählerperspektive ein Sprachniveau.
Am Donnerstag war in der IbE1 die Autorin und Illustratorin Birte Müller zum Workshop „Wir stellen ein Buch her“. Die Klasse dachte sich gemeinsam eine Geschichte aus, schrieb sie und malte dazu. Am Ende hatte die Klasse so ein Buch hergestellt.
Verantwortlicher Lehrer: Herr Crisafulli

Projektwoche: „Barmbek – so, wie ich es sehe“

In der Projektwoche hatten die Schülerinnen und Schüler der 7. Klassen die Gelegenheit ihre Sicht auf den Stadtteil Barmbek künstlerisch umzusetzen.
Die Aufgabe bestand darin, bestimmte Orte, Szenen und Situation (und vielleicht auch Menschen) in Barmbek zu filmen. Dafür gab es zunächst einen Crash-Kurs in „Medienrecht“ und „Kameraführung“.
Desweiteren gab es klare Vorgaben für die einzelnen Kamera-Einstellungen, welche am Ende nicht immer ganz eingehalten wurden.
Dennoch sind beeindruckende – teils leider auch etwas verwackelte – Videos entstanden, die es hier zu sehen gibt.
Das Projekt hat allen Beteiligten Spaß gemacht und soll auf jeden Fall wiederholt, ausgebaut und verbessert werden!

Verantwortlicher Lehrer: Ole Sproesser

Projektwoche: „Ein Kessel Buntes“ für ESA und IbE

Projektwoche: „Ein Kessel Buntes“ für ESA und IbE

Die HVV Rallyes führten die SuS der ESA1 und IbE1 kreuz und quer durch Hamburg.

Sie gaben den SuS die Möglichkeit, die erworbenen Kenntnisse über den HVV in die Praxis des Liniennetzes anzuwenden.
Dabei haben wir am Montag noch das Gewürzmuseum besucht und waren noch auf dem Plateau der Elbphilharmonie.
Am Dienstag waren wir auf der Handwerksmesse und danach im Zollmuseum. 
Am Mittwoch war die ESA1 am Flughafen. Die IbE1 musste Lebensläufe schreiben.
Am Donnerstag waren wir dann im Wälderhaus in Wilhelmsburg und danach auf dem Kinderbauernhof in Kirchdorf Süd.
Am Freitag war die ESA1 beim Fussballturnier auf der Veddel und die IbE1 war im Planetarium.
Verantwortlicher Lehrer: Herr Crisafulli

Projektwoche: Graffiti

Projektwoche: Graffiti
Die Schülerinnen und Schüler lernten zunächst etwas über die Geschichte und die Ursprünge der Graffiti-Kultur.
Anschließend zeigten wir Ihnen wir Sie Schritt für Schritt Buchstaben zeichnen und verfremden können. Erste Aufgabe war es dann ihren Namen zeichnen.
Als nächstes entwarfen sie zu zweit die ersten Entwürfe für unser Schulgraffiti, kombinierten sie in nächsten Schritt zu einem Entwurf und sprayten dieses nach ein paar kurzen Spray-Übungen auf eine große Holzplatte.
Das Endergebnis muss noch aufgehängt werden. Foto folgt.
Verantwortliche Lehrerin Jasmin Späte

Projektwoche: Der Anfang von „nICHts“

Projektwoche: Der Anfang von „nICHts“

Wir haben mit dem WP 9- Kurs Musiktheater Figuren für das neue Musical-Stück „nICHts“ entwickelt. Dafür gab es einige Improvisationen und Gespräche darüber, was für Eigenschaften und Fähigkeiten man braucht, um zu überleben, wenn dies Welt zerstört ist.

Mit Hilfe eines Steckbriefes haben die Schülerinnen und Schüler ihre Rollen entwickelt. Außerdem haben sie zu bestimmten Aufgaben im Rahmen des Stückes erste Szenen entwickelt.

Wir haben viel musikalisch gearbeitet, Stimmarbeit und die ersten beiden Songs des Stückes gelernt, die sie gemeinsam mit dem Chor singen werden. Eine komplette Szene mit Musik und Schauspiel ist entstanden.

Über weitere Gespräche wurde ein Rahmen der Geschichte entwickelt.

Verantwortliche Lehrerinnen: Vera Langer und Maika Viehstädt