„Hamburg am Wasser“ Physik Profil S3 2018

Wie kommt der vermessene Punkt in die Karte? Wie weiß der Kapitän eines Frachters, wo es für sein Schiff tief genug ist in der Elbe?

Auch in diesem Schuljahr konnte das Physik Profil im 3. Semester mit dem Schulkooperationspartner www.hamburg-port-authority.de die Grundlagen der Land- und Tiefenvermessung in Theorie und Praxis kennenlernen.

Nach einer erfolgreichen Kick-off Veranstaltung bei der HPA in der Speicherstadt wurde dem Physik Kurs in der Schule von HPA Vermessungsexperten die Theorie der Landvermessung, sowie der Hydrographie vermittelt. Mit dem neuen Wissen wurde der Baum auf dem Schulhof mit Hilfe von Maßband und professioneller Vermessungstechnik vermessen, um ihn dann in einer Karte präzise einzuzeichnen.

Als Höhepunkt ging es in der Folgewoche zum Sandtorhöft im Hafen, um dort die Tiefen entlang eines Pontons zu vermessen. Auf einer Fahrt mit dem Vermessungsschiff der HPA durch den Hamburger Hafen entlang der Riesenkräne und Frachter wurde die Technik an Bord erklärt und alle das Theoriewissen mit der Praxis verknüpft.

In der Hafen City Universität erhielten die Schüler dann noch Einblicke in hydrographische Experimente. Ein gelungener Abschluss zu einer semesterumfassenden Zusammenarbeit mit der Hamburg Port Authority. Hier wurden die Fächer Geographie und Physik sinnvoll in Theorie und Praxis verbunden auch besonders außerhalb des Klassenzimmers.

Ehrung der StSBarmbek beim Wettbewerbsfest im Rathaus

Beeindruckt, stolz, aber auch schon recht cool wirken die SchülerInnen der StSBarmbek, die am 14.12.2018 im Großen Festsaal des Hamburger Rathauses für ihre Erfolge in Wettbewerben von Schulsenator Rabe geehrt wurden.

Die Urkunde als „Umweltschule in Europe/ Internationale Agenda 21-Schule“ nahmen zwei Schülerinnen des MUT S3-Profils, Remolia Kahl und Anuschka Grams (mit ihrem Fachlehrer, Herrn Knackendöffel), entgegen. Der Profilkurs hatte die Osterbek renaturiert und Solarlampen für unser Projekt „Grünes Licht für Togo“ gebaut.

Soziales Engagement und Integration als außerschulisches Projekt

Im Rahmen des Projekts „Willkommenskultur“ des HVV erarbeiteten die Schülerinnen und Schüler des Helene Lange Gymnasiums (9b von Herrn Krüger) und die IbE3 der STS Barmbek zunächst ein Konzept, das Stationen, Routen und zugeordnete Aufgaben definierte. Anschließend führten sie gemeinsam die Rallye an einem „Tag der Begegnung“ in Hamburg durch.

Konzept und Umsetzung des Schulprojekts zur Integrationwurden begleitend in Text, Bild bzw. Video dokumentiert und bei einer gemeinsamen Abschlussveranstaltung im letzten Schuljahr aller teilnehmenden Klassen präsentiert.

Carsten Knackendöffel und Andreas-Felice Crisafulli

„Die Rolle der Medien in unserer Demokratie“ – Podiumsdiskussion mit Anja Reschke, Aydan Özoğuz und Ingo Zamperoni

„Die Rolle der Medien in unserer Demokratie“ – Podiumsdiskussion mit Anja Reschke, Aydan Özoğuz und Ingo Zamperoni

Die Frage nach der Rolle der „vierten Gewalt“ in unserer Demokratie ist aktueller denn je:
Vorwürfe und Skepsis gegenüber der „Lügenpresse“, „Hate Speech“ oder „Doxing“ in sozialen Netzwerken, Angriffe auf Journalisten weltweit und hierzulande sowie mangelnde Qualitätssicherung in Verlagshäusern bzw. Redaktionen, all dies hat sich in den öffentlichen Diskurs der letzten Jahre gedrängt.
Der Profilkurs unserer Schule im Fach PGW (Politik, Gesellschaft, Wirtschaft), die 12d, hat sich im vergangenen Semester mit diesen Aspekten befasst und die Auswirkungen auf unsere Demokratie untersucht.
Wir konnten hochkarätige Gäste gewinnen, um mit uns dieses Thema aus professioneller Sicht näher auszuleuchten und hatten mit diesen am 07.02.2019 eine spannende Diskussion.

Vielen Dank nochmals an unsere großartigen Gäste Anja Reschke, Aydan Özoğuz und Ingo Zamperoni!

Ein indirektes Selbstporträt – im Stil der Pop-Art

Die Schüler*innen der 7a lernten mit den Künstlern Michael Craig-Martin, Andy Warhol und Roy Lichtenstein drei einflussreiche Wegbereiter der Pop-Art kennen.

Über den Verlauf des ersten Schulhalbjahres erstellten sie zunächst digitale Collagen, die in direkt ihre Persönlichkeit anhand von mindestens vier Gegenstände wiedergeben sollten. Diese galt es im nächsten Schritt zeichnerisch stark zu vereinfachen und schließlich in Malerei umzusetzen.

Sven Scharfenberg

Gestaltwoche 09/2018 BIO

Das MUT – (Mensch und Umwelt) Profil hat sich in der Projektwoche u.a. praktisch mit der „Gewässerökologie“ beschäftigt:
Um sich mit dem Thema vertraut zu machen, genoss der Kurs einen Rundgang um die Osterbek mit einem NABU Referenten für Gewässerschutz, Herrn Rudolph. Dieser erklärte den Schülerinnen und Schülern nicht nur den ökologischen Zustand der Osterbek, sondern erzählte uns auch von den historischen Funktionen der Osterbek.

Am Mittwoch wanderten die Schülerinnen und Schüler durch das Naturschutzgebiet Heuckenlock.
Dort wurden sie mit der Komplexität der Ökologie konfrontiert und was die Auswirkungen der Erderwärmung und Umweltverschmutzung auf die Lebensräume der Tiere über sowie unter Wasser haben.
Am darauffolgenden Tag erfuhren wir etwas über Gewässerverschmutzung.
Das mobile Labor von „One Earth Ocean“ imHamburger Hafen ermöglichte das Untersuchen der Elbe auf Mikroplastik. Schülerinnen und Schüler wurden in drei Gruppen aufgeteilt, um 20L Wasser Proben zu entnehmen.
Diese Wasserproben wurden erst grob gefiltert und die groben Reste aus dem Filter wurden danach mit einem Glasfaserfilter erneut gefiltert.
Der Filterinhalt wurde dann getrocknet und dann unter einem Mikroskop untersucht.
Wir sind Frau Royter dankbar für die praktischen Erfahrungen in der Biologie und besonders, dass wir als Hamburger auch eine andere Seite von Elbe und Osterbek sehen konnten.

kUnsT – klassisch und modern

„Die Videos waren voll unheimlich…“

Die 8c war am 21.11.2018 in der Hamburger Kunsthalle.

Klassiker und moderne Künstler wurden begutachtet, bestaunt und bewundert.

Manches blieb unverstanden, ist aber vielleicht gerade deshalb auch nachhaltig beeindruckend.

Vielen Dank, liebe Klasse 8c, für diesen tollen Ausflug!

Frau Manthey und Herr Sproesser

Klimawoche im Nat-Profil S3

Am 25.9.2018 hat das XY- Profil der STS Barmbek (Bio & Physik Profil) im Rahmen der Hamburger KlimawocheBesuch von zwei Mitarbeiterinnen von der Global Marshall Plan Foundationbekommen.  Der Grund für ihr kommen war ganz einfach, um uns Schülern zu verdeutlichen, dass wir die nächste Generation sind und wenn wir uns nicht mehr um unsere Erde kümmern, die in wenigen Jahren „kaputt geht“. Es muss also etwas getan werden! >>>mehr lesen

Das PGW-Profil in der Gestaltwoche 09/2018

Vom 17.-20.09.2018 haben wir den herkömmlichen Unterricht durch eine Gestaltwoche (unser Name für die Projektwoche) ersetzt.

Teilweise wurden klassenübergreifende, aber auch klasseninterne Projekte gemacht. Einige davon haben direkt das interne Schulfest am 21.09. vorbereitet.

Hier gibt es einen Eindruck von den durchgeführten Projekten am Beispiel der 12d, dem PGW-Profil:

_______________

Der PGW-Oberstufenprofilkurs des 12. Jahrgangs hat einen eintägigen Besuch des Bundesministeriums der Verteidigung (BMVg) in Berlin unternommen.

Nach Vorbereitung und in Begleitung durch den Jugendoffizier Herrn Hartmann konnten wir eine intensive Seminarfahrt in Berlin erleben. Dabei haben wir auch gleich noch einen Abstecher zur Gedenkstätte Deutscher Widerstand gemacht.

Vielen Dank, Herr Hartmann, für dieses eindrückliche Erlebnis!

_______________

Am Donnerstag und Freitag durfte das PGW-Profil das geniale Planspiel „Finanzen der Zukunft“ (FidZ) durchführen.

Dort wurden die Schülerinnen und Schüler in die Rollen von Abgeordeten der Hamburger Bürgerschaft versetzt und hatten die Aufgabe, die Haushaltsplanung für insgesamt 20 Jahre vorzunehmen.

Es waren zwei sehr anstrengende, aber auch intensive und eindrückliche Tage.

Wir danken den beiden durchführenden Referenten Frau Nitt-Drießelmann und Herrn Ramms für diese tolle Veranstaltung!

_______________